Tagesgeld | Konditionen vor den Zinssenkungen bis zum Jahr 2014

Tagesgeld | Konditionen vor den Zinssenkungen bis zum Jahr 2014

Gleich zwei große deutsche Autobanken haben nun die Zinsen geändert. Bestandskunden müssen Einbußen in Höhe von 25 Basispunkten hinnehmen: Statt den bisherigen 1,75 Prozent erhalten sie nun 1,50 Prozent Zinsen für ihre Einlagen. Doch der attraktive Zinssatz für Neukunden bleibt unangetastet: Er liegt derzeit bei hohen 2,5 Prozent!
Wer also bei VW oder Audi Bank ein Tagesgeldkonto eröffnet, erhält bis zum 1. Juli 2012 den satten Zinssatz von 2,5 Prozent garantiert! Neben dem hohen Zinssatz ist es noch ein weiterer Fakt, der das Audi und WV Bank Tagesgeldkonto im Vergleich so gut abschneiden lässt: Die Zinsen werden monatlich ausgeschüttet. Dadurch kann der Kunde vom Zinseszinseffekt profitieren und seine Rendite noch einmal deutlich erhöhen, da die Zinsen gleich wieder mitverzinst werden und sich so die Kapitalbasis erweitert. Das Tagesgeldkonto der VW und Audi Bank fördert im Vergleich auch in punkto Einlagensicherung erfreuliches zutage: Die Kunden werden durch einen doppelten Sicherheitsmechanismus vor allen Marktkapriolen und Verlustrisiken zuverlässig abgesichert. Zum einen greift die gesetzliche Sicherung, die jeden Kunden bis zu einem maximalen Betrag von 100.000 Euro pro Kunde schützt. Zum anderen ist sowohl Audi als auch VW Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. – dadurch ist jeder einzelne Anleger mit einem Betrag bis zu 1,392 Milliarden Euro abgesichert. Dies ist eine der höchsten Absicherungen auf dem deutschen Markt.
Die Kontoeröffnung und die Kontoführung sind mit keinerlei Spesen für den Kunden verbunden. Das Tagesgeldkonto wird entweder per Telefon oder per Internet Banking geführt. Der Kontoinhaber kann jederzeit über seine Spareinlagen verfügen, Kündigungsfristen müssen keine beachtet werden. Es gibt weder eine Mindest-, noch eine Höchsteinlage. Der hohe Zinssatz von 2,5 Prozent wird allerdings nur für Beträge bis zu 50.000 Euro ausbezahlt. Das Tagesgeldkonto der Audi und der VW Bank schneidet im Vergleich also gut ab und ist durchaus trotz Zinssenkung weiterhin empfehlenswert.

 


 

 

Sowohl die Audi als auch die Volkswagen Bank haben die Zinsen angepasst. Die Zinssenkungen betreffen allerdings nur Bestandskunden. Für Neukunden gilt weiterhin die Prämienaktion mit hohen 2,50 Prozent Zinsen und einer Zinsgarantie bis Anfang Juli 2012.

Damit geht der Trend zur Zinssenkung also weiter. In den vergangenen Monaten haben einige Tagesgeld Anbieter aufgrund der gleichbleibend niedrigen EZB Leitzinssätze ihre Zinssätze für die Tagesgeldeinlagen angepasst. Die Volkswagen als auch die Audi Bank haben die Zinsen für Bestandskunden um 25 Basispunkte gesenkt – damit erhalten Bestandskunden nach Ablauf der Zinsgarantie nun 1,50 Prozent Zinsen auf ihr Erspartes. Trotz Zinssenkung gehören die Volkswagen als auch die Audi Bank weiterhin zu den attraktiven Tagesgeld Anbietern – 2,50 Prozent Rendite liegt weit über dem Marktdurchschnitt. Dieser Zinssatz gilt für Summen bis zu 50.000 Euro – Beträge die darüber hinausgehen erwirtschaften noch 1,50 Prozent.

Die Kontoeröffnung und die Kontoführung sind kostenlos, das Konto wird über die Internet Plattform der Bank verwaltet. Das VW und Audi Tagesgeldkonto punktet beispielsweise mit der monatlichen Zinsausschüttung: Da die erwirtschafteten Zinsen gleich wieder mitverzinst werden, kann der Kunde dadurch vom Zinseszinseffekt profitieren.
Beide Tagesgeld Anbieter schreiben ihren Kunden keine Mindesteinlage vor – bereits der erste einbezahlte Euro wirft eine satte Rendite von 2,50 Prozent ab. Der Kontoinhaber kann täglich über seine Einlagen verfügen – Kündigungsfristen müssen keine berücksichtigt werden. Zuzahlungen und Abbuchungen werden per Internet Banking über das zuvor angegebene Referenzkonto erledigt.

Auch in punkto Einlagensicherung sind beide Tagesgeldkonten äußerst umfangreich: Sowohl die Audi als auch die VW Bank sind zum einen in der gesetzlichen Einlagensicherung Deutschlands vertreten: Damit werden pro Kunde 100.000 Euro abgesichert. Darüber hinaus sind beide Banken Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. – dadurch sind pro Anleger noch einmal bis zu 1,392 Milliarden Euro abgedeckt. Die Tagesgeldkunden müssen sich um ihr Geld also keine Sorgen machen.


 

 

 

Die beiden belieben Autobanken VW und Audi Bank habe nun ebenfalls, dem allgemeinen Trend folgend, ihre Tagesgeld Zinsen angepasst. Bestandskunden erhalten ab sofort statt der bisherigen 1,75 Prozent nur mehr 1,5 Prozent Zinsen. Doch trotz der Zinsänderung gehören beide Banken weiterhin zu den beliebtesten Anbietern von Tagesgeldkonten. Vor allem die Neukundenaktion stößt auf großen Zuspruch: Kein Wunder erhalten Neukunden auch weiterhin den attraktiven Zinssatz von 2,5 Prozent!

Und dabei gibt die Bank noch eine Zinsgarantie obendrauf: Die hohen Tagesgeld Zinsen werden bis zum 1. Juli 2012 garantiert. Alle Beträge bis zu 50.000 Euro werden mit 2,5 Prozent verzinst, für Summen, die darüber hinausgehen gilt der Anschlusszins von derzeit 1,5 Prozent. Damit gehören die beiden Autobanken aktuell zu den Anbietern auf dem deutschen Markt mit sehr hohen Tagesgeld Zinsen. Die Rendite liegt weit über dem Marktdurchschnitt. Ein tolles Extra des VW Bank und des Audi Bank Tagesgeldkontos: Die Zinsausschüttung erfolgt monatlich! Dadurch kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen, die angesammelten Zinsen werden gleich wieder mitverzinst und somit kann das Vermögen noch rascher anwachsen! Es gibt keine Mindesteinlage und keine Höchsteinlage. Die Kontoeröffnung und die Kontoführung sind kostenlos, der Kunde kann sich entscheiden, ob er sein Tagesgeldkonto lieber per Internet oder per Telefon Banking führen möchte. Der Anleger kann auf seine Sparbeträge jederzeit zugreifen.

Auch im Bereich der Einlagensicherung gehören die VW und die Audi Bank zu den sichersten auf dem deutschen Markt. Ein doppelter Sicherheitsmechanismus schützt Kunden vor jeglichen Verlusten. Beide Banken sind zum einen in der vom Gesetz vorgesehenen Einlagensicherungseinrichtung vertreten – dadurch werden pro Kunde bis zu 100.000 Euro abgesichert. Darüber hinaus sin die VW und die Audi Bank noch im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. vertreten – durch diese freiwillige Mitgliedschaft sind pro Anleger noch einmal bis zu 1,392 Milliarden Euro pro Anleger abgesichert.

 


 

 

Vergangene Woche hat nun auch die Barclays Bank den Zinssatz für das Tagesgeld gesenkt. Neukunden erhalten seit dem 23. März statt der bisherigen 2,75 „nur“ mehr 2,5 Prozent an Zinsen. Doch trotz der Zinssenkung ist die Barclays Bank weiterhin einer der Top Tagesgeldanbieter auf dem deutschen Markt. Vor allem durch Innovationsfreude hat sich die Bank einen Namen gemacht. Der Zinssatz der Barclays Bank ist nämlich an den EZB-Leitzinssatz gekoppelt: Dadurch erhalten die Barclays Kunden stets einen fairen Zinssatz.

Die Bank garantiert ihren Kunden stets einen Zins, der 1,5 Prozent höher liegt als der jeweils aktuelle EZB-Leitzins: Dieser liegt derzeit bei 1,0 Prozent – plus den 1,5 Prozent von Barclays macht dies 2,5 Prozent an Tagesgeldzinsen. Das Tolle daran: Die Bank garantiert dieses „Plus von 1,5 Prozent“ für drei Jahre! Damit dürfen sich Kunden über dauerhaft gute und faire Konditionen freuen.

Beim LeitzinsPlus-Konto der Barclays Bank gibt es keine Mindesteinlage, bereits der erste Euro wird mit 2,5 Prozent verzinst. Der maximale Anlagebetrag liegt bei 500.000 Euro. Die Bank ist aufgrund ihres äußerst umfassenden Sicherheitssystems einer der Top Tagesgeldanbieter, bei dem bedenkenlos auch hohe Summen angelegt werden können: Durch die Mitgliedschaft der Bank im Bundesverband deutscher Banken e.V. ist jeder Kunde bis zu einem maximalen Betrag von 240 Millionen Euro abgesichert.

Die Kontoeröffnung kann einfach und rasch über die Online Plattform der Bank erfolgen. Auch die Verwaltung des Barclays Tagesgeldkonto erfolgt online per Internet Banking. Somit kann man seine Bankgeschäfte ganz bequem von zu Hause aus tätigen, ohne auf Öffnungszeiten oder ähnliches achten zu müssen. Zuzahlungen und Abbuchungen werden über das Referenzkonto getätigt – der Top Tagesgeldanbieter nutzt dabei modernste IT-Verfahren, beispielsweise das mTAN-Verfahren, um das Online Banking so sicher wie möglich zu gestalten: Der Kontoinhaber erhält die Transaktionsnummer für eine Überweisung direkt auf sein Mobiltelephon. Die Nummer ist nur für fünf Minuten gültig. So können Kunden sich vor Cyber-Kriminalität effizient schützen.

Tags

Like this Article? Share it!

Related Posts

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.